Teaser PIKSL-Blog

Kontrast

Zeichengröße

PIKSL-Blog

Zurück zur Übersicht

PIKSL-Team besucht Fachtag #Teilhabe in Bremen

, von Benjamin Freese

Christoph Wiche spricht auf der Fachtagung in Bremen

Soziale Netzwerke, Apps und Smartphones werden von vielen Menschen mit und ohne Behinderung alltäglich genutzt, sie ermöglichen die Teilhabe an der modernen Gesellschaft. Für Menschen mit Behinderung stehen Informations- und Kommunikationstechnologien oft nur eingeschränkt zur Verfügung. Es gibt Barrieren bei der Benutzung und Bedienung digitaler Geräte, viele Inhalte sind nicht oder nur schlecht nutzbar. Die teilnehmenden Fachkräfte der Behindertenhilfe und der Medienpädagogik haben sich mit der Frage beschäftigt, wie Menschen mit Behinderung von den Potenzialen der „digitalen Teilhabe“ profitieren können und welche Unterstützung sie dazu brauchen?

Nach den offiziellen Begrüßungen haben wir unsere Arbeit vorgestellt „Digitale Teilhabe in der Behindertenhilfe ermöglichen – Beispiele aus dem PIKSL Labor Düsseldorf“. Anschließend hat Ingo Bosse von der Technischen Universität Dortmund unter dem Titel „Medienbildung für Alle! Begegnungen von Medienpädagogik und Behindertenhilfe“ eine wissenschaftliche Einordnung vorgenommen und diese mit Ergebnissen aus einer eigenen Studie zum Mediennutzungsverhalten von Menschen mit Behinderungen ergänzt. Im „World-Café“ und in unserer Projektwerkstatt zum Thema „Datenschutz und Datensicherheit - Spielregeln in der digitalen Welt“ haben wir aufgezeigt, dass neben den Chancen der digitalen Teilhabe, auch ein aufgeklärter Umgang mit Risiken nötig ist. Gemeinsam mit den Teilnehmern haben wir am Beispiel des PIKSL Labors exemplarisch aufgezeigt, wie Regeln für den Umgang mit dem Internet partizipativ erarbeitet werden können.

Der Fachtag zum Thema "Medienkompetenz und Behinderung" am 26.08.2016 wurde von der Bremischen Landesmedienanstalt in Kooperation mit dem Martinsclub Bremen e.V. sowie Dr. Joachim Steinbrück, dem Landesbehindertenbeauftragten von Bremen, veranstaltet. Moderiert wurde der Fachtag vom Bremer Regisseur Eike Besuden, bekannt u.a. für den Film „Verrückt nach Paris“.

Vom Martinsclub Bremen e.V. gibt es hier einen weiteren Beitrag zur Fachtagung

Bildquelle: (bre(ma / Antonia von der Beeck, Bente Hoeft, Lina Weimann

Zurück zur Übersicht